Blog

Die Wirtschaftskrise hat uns fest im Griff

Mittwoch, Oktober 8th, 2008 @ 10:04

In den letzten 2 Wochen ist eine Menge passiert. Das Ergebnis: Heute stand der DAX zweitweise bei 4.800 Punkten.

Ich bin der Meinung, dass die Fed oder EZB keinen Einfluss auf den Markt nehmen kann, um die Märkte nachhaltig zu beruhigen. Immer neue Hiopsbotschaften finden den Weg in die Newsticker.

Zuerst war es das Bankhaus Lehmann Brothers, dann folgen zahlreiche weitere Bankhäuser und  schlussendlich stand bzw. steht sogar die Hypo Real Estate am Rande des Abgrundes. Gestern dann sprach man bereits davon, dass der Staat “Island” am Rande des finanziellen Abgrundes steht. Ebenfalls ein äußerst negativer Indikator: Der Automobilbauer Opel fährt die Produktion zurück, schließt eine Produktionsstätte und schickt vorerst 200 Zeitarbeiter nach Hause. Der Grund liegt darin, dass der Absatz der Fahrzeuge enorm nachgelassen hat. Weitere Autohersteller werden sicherlich folgen.

Doch wie kommt es dazu, dass ein DAX Unternehmen innerhalb von einer Woche über 70% an Wert verliert? Ganz Einfach… Mangelnde Liquidität. Denn ganau dies ist der Auslöser für jede derzeit in den Nachrichten befindliche Krisenmeldung der großen Unternehmen. Da hilt meiner Meinung auch keine Leitzinssenkung der Fed oder EZB um 0,25 Prozent. Im Gegenteil. Wir haben jetzt die Probleme mit dem “billigen Geld” und
weitere Leitzinssenkungen spühlen zwar Liquidität in die Märkte aber schlussendlich wird das schwarze Loch immer größer. Wo soll das Ganze in den USA noch hinführen? Man bewegt sich dort bereits bei einem Leitzins von 2 Prozent. Die Inflation lässt grüßen.

Doch was ist der Auslöser der mangelnden Liquidität. Schlussendlich liegt es am fehlenden Vertrauen der Großbanken in die Märkte. Banken “leihen” sich untereinander Geld um stets für ausreichende Liquidität zu sorgen. Dieses Vertrauen besteht aufgrund der zahlreichen Milliardenlöcher, welche größtenteils durch “faule Endkunden-Kredite” in den USA entstanden, nicht mehr.

Und genau dewegen wird die Bankenkrise zu einer internationalen Wirtschaftskrise. Verfügen Banken über zuwenig Liquidität, so erfolgt ein Einbruch in der Vergabe von Krediten an Endkunden wie z.B. Unternehmen. Unternehmen können nicht mehr ausreichend investieren, Stellen werden abgebaut und einige Unternehmen gehen über den Jordan.

Genau an diesem Punkt wirkt sich die Wirtschaftskrise auf uns alle aus. Ein Anstieg der Arbeitslosigkeit und vorallem die “psychologische Einstellung” der Menschen. Denn viele Menschen werden anfangen sich ihr Geld unter das Kopfkissen zu legen. Das wiederrum entzieht den Banken noch mehr Liquidität und die Krise wird verschlimmert. In der Summe kühlt die gesamte Konjunktur ab.

Aber denoch passiert viel Unlogisches an den Börsenplätzen. Das Rohstoffe in Krisenzeiten an Wert zulegen ist klar. Daher verzeichnet Gold in den letzten Tagen einen kontinuierlichen Wertzuwachs. Der Ölpreis hingegen fällt. Dies ist äußerst unlogisch und ein Indikator dafür, dass der Markt schlichtweg “spinnt”.
Ebenfalls kurrios ist, dass der Euro schwächer und der USD stärker wird…

Meiner Meinung nach ist das eigentliche Problem der aktuellen Wirtschaftskrise das Vertrauen. Große Unternehmen wie z.B. Bankhäuser MÜSSEN nun endlich Farbe bekennen und ihre Zahlen auf den Tisch legen. Erst wenn der gesamte Markt über alle Zahlen verfügt kann sich wieder ein Boden bilden.

Meine Prognose: Der DAX wird mindestens noch auf 4.000 Punkte absacken, bis er wieder einen Boden
bilden kann. Derzeit lässt der Markt keine Bildung einer halbwegs soliden Basis zu. Zuviele Ereignisse stehen noch offen in der Luft.

Lösung: Wir alle müssen abwarten und trinken am Besten täglich drei Beruhigungs-Tee’s

3 Responses

  1. Tobias Hieb says:

    Frisch gebloggt: Die Wirtschaftskriese hat uns fest im Griff http://tinyurl.com/4for7o

    Oktober 8th, 2008 at 10:04
  2. Bodo says:

    Dass der Ölpreis sinkt, ist nicht “unlogisch”, sondern steht in direkter Verbindung mit einer sich abkühlenden Weltkonjunktur.

    Oktober 10th, 2008 at 16:50
  3. Tobias says:

    Interessant. Wieder was gelernt :)

    Oktober 11th, 2008 at 09:55

Leave a reply

Logged in as (Logout)